Fortbildungsangebote des RPI 2018/2019 für die Bereiche Grund-, Werkreal-, Haupt-, Gemeinschafts- und Realschulen

Das Religionspädagogische Institut (RPI) der Evangelischen Landeskirche in Baden bietet für das Jahr 2018 und 2019 Fortbildungsveranstaltungen für den Grund-, Haupt- und Werkrealschulbereich sowie die Gemeinschaftsschulen an.

Den Flyer mit den Fortbildungsangeboten des ptz Stuttgart und des RPI können Sie hier herunterladen.

 

 

Evangelische Schulseelsorge: Fortbildungsangebote für evangelische Religionslehrer/innen in Baden und Württemberg 2018/2019

Mit dem Schuljahr 2018/2019 verbinden die Evangelische Landeskirche Württemberg und die Evangelische Landeskirche in Baden ihr Fortbildungs- und Qualifizierungsangebot für Schulseelsorge und öffnen es wechselseitig. Evangelische Religionskräfte aus Baden und Württemberg können gemeinsam für sie passende Fortbildungen sowie Qualifizierungsangebote auswählen. Angeboten wird u.a. ein Jahreskurs, der für die Tätigkeit als Schulseelsorger/in qualifiziert sowie Angebote zum Thema "Tod und Trauer in der Schule" und vieles mehr.

 

Das Informationsblatt den Fortbildungsangeboten können Sie hier herunterladen.

 

 

Fortbildungs- und Materialangebote 2018/2019 für den Bereich Gymnasien (allg. & berufl.)

Im Jahr 2018 und 2019 finden Jahrestagungen für allgemeine und berufliche Gymnasien statt, den Informationsflyer dazu könnne Sie hier laden.

 

 

Spirituelle Angebote aus dem RPI Karlsruhe

Das Religionspädagogische Institut im EOK bietet unter anderem diese zwei Veranstaltungen speziell für RU-Lehrkräfte an: 

Kraftquellenwochenende für Lehramtsanwärter*innen und Lehrer*innen in den ersten Dienstjahren

24.05.-26.05.2019 im Haus der Kirche in Bad Herrenalb (Flyer 2018 siehe hier)

 

 

Taizéfahrt für Lehramtsanwärter*innen und Lehrer*innen 27.07.-04.08.2019

Link zur Veranstaltung beim RPI

 (http://www.taize.fr/de)

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse mit Ihrer Schulmail- oder Postadresse unverbindlich bei Frau Ulla Metzger (Ulla.Metzger@ekiba.de). Sie erhalten dann direkt nähere Informationen aus dem RPI, sobald diese verfügbar sind.